Sunday, 18. October 2009

wir versuchen uns als pastaiolo

Vor drei Wochen in Foligno kamen wir zufällig pünktlich an jenem kleinen Restaurant vorbei, bei dem der bärtige Koch mit seiner gestreiften Schürze in der Tür stand und alle Vorbeikommenden zur gleich beginnenden Demonstration zur Herstellung von "sfoglia" einlud.

Es war während des Festivals "I primi d'Italia", dass viele Restaurants der Stadt zusätzlich zu den offiziellen Angeboten eigene Aktionen starteten.

dsc_0252

So saßen wir dann, zusammen mit italienischen Hausfrauen und wissenden Männern, auf den in Reihen gestellten Stühlen im Eingangsbereich des Restaurants und hörten dem Pastabäcker zu, der aus 4 (befruchteten) Eiern und 400g Mehl (Typ 02) leckere Tagliatelle herstellte.

Zunächst erscheint es ganz einfach Nudelteig zu machen. Es braucht lediglich Eier und pro Ei 100g Mehl.
In Wahrheit aber - und das sollten wir in der nächsten halben Stunde erfahren - ist Nudelmachen eine Wissenschaft für sich.

Seine Nonna würde zum Beispiel - so in Zuschauer - keine Nudeln machen, wenn sie sich nicht gut fühle oder ihre Hände zu kalt seien.

Ausserdem darf nur auf Holz geknetet und gerollt werden, weshalb das Herstellen von Nudeln für gastronomische Zwecke per Hand auch nicht erlaubt ist.

Mit größtem Geschick hat der dicke Pastabäcker den Teig gekneten bis beim Auseinanderziehen keine weißen Streifen mehr zu sehen waren. Dann hat er den Fladen so dünn ausgerollt, dass man fast durchsehen kann. Das muss so sein. Die Teigplatte aufrollen und in schmale Streifen schneiden. Die geschnitteten Nudeln schnell auseinanderziehen und mit Gries bestreuen, damit der Koch, der gleich die langen Streifen ins Wasser wirft, am Ende nicht einen großen Teigklumpen sondern viele einzelne leckere Tagliatelle aus dem kochenden Wasser fischen kann.

dsc_0637a

Ich fand das großartig den beiden zuzusehen. Dem Koch der vom 3 Stunden lang kochenden Sugo erzählt und dem Pastabäcker, der eine halbe Stunde auf dem Teigklumpen herumknetete und über Nudeln philosophierte...


Wieder zu Hause von unserer Hochzeitsreise fanden wir in unseren Geschenken eine Nudelmaschine (Ein dickes "Danke" an die Schenker!), die wir natuerlich gleich am darauffolgenden Wochenende ausprobieren mussten.

dsc_0638



für ca 500g frishe Nudeln (ca 5 Portionen)

4 Eier
400g Mehl Typ 550
+ weiteres Mehl zum Ausrollen

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten (bis keine weißen Streifen zu sehen sind, wenn man den Teig auseinanderzieht)

Zu dünnen Platten ausrollen, aufrollen und in Streifen schneiden. Oder den Anleitungen einer Nudelmaschine folgen.

In sprudelnd kochendem Salzwasser 2-3 Minuten bißfest kochen.

Mit leckerem Sugo oder frischem Pesto servieren.

Trackback URL:
http://zuckerundsalz.twoday.net/stories/wir-versuchen-uns-als-pastaiolo/modTrackback

Die Maschine ist ja gar nicht aus Holz ;p

Die Maschine ist ja gar nicht aus Holz ;p

Eine Nudelmaschine ist wirklich cool....

Ingrid (guest) - 28. Aug, 01:26

Bauknecht Nudelmaschinen

Die Bauknecht Nudelmaschine wurde mir empfohlen. Kann mir jemand dazu etwas sagen?
Denkt ihr, elektronische Nudelmaschinen lohnen sich? Sie kosten über 150€, daher hab ich mich damit noch nicht auseinandergesetzt.
Winterzeit - 31. Jul, 20:41

Ihr Kochblog: Ihre Erfahrungen sind gefragt!

Liebe(r) Autor(in) von "Zucker und Salz"!

Kochen Sie noch oder bloggen Sie schon? Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrungen sind gefragt!

Ihre Expertise und Ihre Erlebnisse als Kochblogger sind die Hauptzutat für die Befragung „Kochen 2.0“. Diese führe ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster unter deutschen und/oder in Deutschland lebenden Kochbloggern durch.

Ich freue mich, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und an der Befragung – selbstverständlich anonym – teilnehmen.

Hier geht’s zur Umfrage: http://www.unipark.de/uc/kochen2_0/
Wenn Sie an der Verlosung eines Büchergutscheins von Thalia teilnehmen möchten, können Sie am Ende der Befragung Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Noch ein Hinweis: Sollten Sie nicht die/der einzige Autor/in Ihres Blogs sein und noch Co-Autoren/Autorinnen haben, bitte ich Sie, dass nur eine Person aus Ihrem Team den Fragebogen ausfüllt.

Noch Fragen? Dann schreiben Sie mir an Insa.Winter@googlemail.com oder rufen Sie mich unter 0177-8232593 an.

Viele Grüße aus Münster,
Insa Winter

Insa Winter (guest) - 9. Aug, 17:57

Kochen 2.0

Liebe(r) Autor(in) von "Zucker und Salz",

seit einigen Tagen läuft die Befragung „Kochen 2.0“, die ich Rahmen meiner Abschlussarbeit am Institut für Kommunikationswissenschaft der Uni Münster unter deutschen und/oder in Deutschland lebenden Kochbloggern durchführe.

Falls Sie schon teilgenommen haben: Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Sollten Sie noch nicht an der Befragung teilgenommen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie mich noch mit Ihren Erfahrungen und Ihrer Teilnahme an meiner Studie in den kommenden Tagen unterstützen würden.

Zum Fragebogen geht es hier: http://www.unipark.de/uc/kochen2_0/
Wenn Sie an der Verlosung eines Büchergutscheins von Thalia teilnehmen möchten, können Sie am Ende der Befragung Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Hier noch einmal ein wichtiger Hinweis: Sollten Sie nicht der/die einzige Autor/in Ihres Blogs sein und noch Co-Autoren/Autorinnen haben, bitte ich Sie, dass nur eine Person aus Ihrem Team den Fragebogen ausfüllt.

Für Fragen oder Anmerkungen bin ich nach wie vor erreichbar per E-Mail an Insa.Winter@googlemail.com oder mobil unter 0177-8232593.

Herzliche Grüße aus Münster
Insa Winter

Jennifer (guest) - 2. Nov, 16:35

Nudelwolf

danke für die Motivation - werde meine Nudelmaschine gleich mal wieder benutzten.

Einfach mit Knoblauchbutter ist übrigens auch lecker!

Mh, ich wollte auch schon lange mal Nudeln selbst machen, aber dann brauch ich unbedingt so eine schicke Maschine. Lohnt sich die Anschaffung wenn man vielleicht max. 3 - 5 mal im Jahr Nudeln selber macht?

Wellensittich Fan (guest) - 13. May, 11:12

Mich würde ja interessieren ...

... welche Nudelmaschinen man am besten verwendet. Elektrisch oder mit Handkurbel? Von einer bestimmten Marke? Auf jeden Fall vielen Dank für das gute Rezept, hmmh am besten mit lecker Pesto.

....

P1000689

Recent Updates

on happiness
. "The habit of being happy enables one to be freed,...
epsilon - 7. Feb, 22:43
wir versuchen uns als...
Vor drei Wochen in Foligno kamen wir zufällig...
epsilon - 22. Oct, 19:06
Sommer Sonne Salat
Noch sind die Abende lang und die Sonne spät noch...
epsilon - 16. Aug, 17:59
Suppe aus gegrillter...
Im September werden C. und ich für 2 Wochen in...
epsilon - 28. Jul, 22:26
feeling the urge again...
Ich bin zurück. Für's erste in altem Gewand....
epsilon - 23. Jul, 20:41
Armer blog. So alleine.
Oje, wie lange habe ich nicht mehr geposted,... Obwohl...
epsilon - 1. Jun, 12:37


schnecke1

Archive

October 2009
Sun
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 

Search

 

etwas Statistik


Auflauf
aus Omas Küche
Beilagen - Side dishes
eat out
Frühstück
Gerlachs Alphabet
Geschenke
Italienisch
Konfekt-Suesswaren
Kuchen
Nachtisch
Salate
sueddeutsche.de
Vegetarisch - vegetarian
Profil
Logout
Subscribe Weblog